Fachverlag x-technik
search
 

Schließen

PDF


Abkanten und Umformen im Kompaktformat

: Boschert


Mit der Neuvorstellung der Abkantpressen-Baureihe G-Bend Plus wird den Anwendern in Handwerk und Industrie die Möglichkeit eröffnet, Blechteile mit Kantenlänge bis 3.300 mm anstatt auf einer 4.000 mm-Maschine auf einer kleineren und damit kostengünstigeren Abkantpresse umformen zu können.

/xtredimg/2016/Blechtechnik/Ausgabe171/10012/web/160310_Boschert_PI_G-Bend_plus_Bild_1.jpg
Das innovative Maschinenkonzept der G-Bend Plus mit lichter Ständerweite 3.050 mm gestattet Biegelängen bis 3.300 mm und stellt eine Kosten reduzierende Alternative zur nächst größeren Baureihe dar.

Das innovative Maschinenkonzept der G-Bend Plus mit lichter Ständerweite 3.050...

Der Entwicklung der brandneuen Baureihe G-Bend Plus des griechischen Boschert-Kooperationspartners Gizelis gingen umfangreiche Markt- und Bedarfsanalysen voraus. Das Resultat spricht für sich, denn u. a. stellte sich nach Aussagen von Boschert heraus, dass Blechteile mit Biegelängen um 3.000 mm das Gros der Umformaufgaben darstellen und die entsprechende Kunden-Klientel nur in Einzelfällen größere bzw. längere Blechteile zu biegen hat, was aber nicht gleich das Investment in eine größere Abkantpresse rechtfertigt. Diese Tatsache nahmen die Ingenieure zum Anlass, auf Basis der bewährten CNC Abkantpressen-Baureihe G-Bend den Typ G-Bend Plus auf die Beine zu stellen.

Innovatives Maschinenkonzept

Die CNC-Abkantpressen G-Bend Plus gibt es – bei grundsätzlich gleicher Bauweise – mit der Arbeitslänge 3.050 mm (zwischen den Ständern) in den Leistungs-/Presskraft-Klassen 80, 110, 140, 175, 210 und 290 Tonnen. Die spezielle Konstruktion mit der weiten Ausladung von 400 mm, einem Pressenhub von 250 mm und der Werkzeug-Einbauhöhe bis 515 mm lässt jedoch längere Werkzeuge zu, sodass in der Praxis Biegebearbeitungen bis 3.300 bzw. sogar 3.400 mm machbar sind. Die pfiffige Bauweise bringt deutlich mehr Freiheiten beim kollisionsfreien Umformen und damit neue Dimensionen bezüglich Anwendungs-, Nutzungs- und Umrüst-Flexibilität mit sich.

Außerdem wurde die Integration von Winkelmesssystemen mit Lasersensoren vereinfacht, die nun individuell auf der jeweils ganzen Werkzeuglänge zu nutzen sind. Des Weiteren ist die Hinteranschlag-Einheit
zum schnellen Positionieren der Blechteile hier nicht an der Längswand, sondern an den Innenseiten des Maschinenständers montiert. Dadurch ergibt sich an der Maschinen-Rückseite noch mehr Freiraum zum Biegen von Blechen „nach unten“ und außerdem werden Kollisionen mit dem Anschlagsystem von vornherein ausgeschlossen.

Frei konfigurierbar

Die Baureihe G-Bend Plus kann nach Kundenwunsch also frei wählbar mit den CNC-Steuerungen Cybelec DNC 60, ModevaPAC, Modeva15T, ModevaRA (2D Touch Screen Graphische Steuerung) oder Delem DA-58T, DA-66T und DA-69T ausgerüstet werden. Darüber hinaus sind verschiedene Automatisierungs-Einrichtungen lieferbar: angefangen vom 1-Achs-Hinteranschlag (X-Achse) über 2-, 4- und 5-Achsen- bis hin zu 6-achsigen Hinteranschlagsystemen (X1-, X2-, R1-, R2-, Z1-, Z2-Achsen) sowie manueller oder CNC-gesteuerter Bombiervorrichtung. Weitere Automatisierungs-Einrichtungen wie CNC-Vorderanschläge und Biegehilfen, Hydraulik-Spannsystem für Ober-/Unterwerkzeuge, pneumatisch betriebene Matrizenverschiebung, erweitertes Werkzeug-Schnellspannsystem sowie automatische Blechstärkenmessung, Winkelmesssysteme und schließlich die Zusatz-Sicherheitssysteme mit manueller oder automatischer Lichtschranken-Technik sind ebenfalls erhältlich.

Ergänzend zu den CNC-Steuerungen von Modeva gibt es kompatible Offline-Programmier-Software. Die Abkantpressen der Baureihe G-Bend Plus lassen sich überdies als Tandem-Maschinen (zwei und mehr Maschinen…) koppeln, sprich synchronisiert betreiben, und es gibt Lösungen für die robotergestützte Beschickung bzw. das Blechteile-Handling.

Das innovative Maschinenkonzept der G-Bend Plus mit lichter Ständerweite 3.050 mm gestattet Biegelängen bis 3.300 mm und stellt eine Kosten reduzierende Alternative zur nächst größeren Baureihe dar.
Die Hinteranschlag-Einheit mit der integrierten automatischen Blechstärkenmessung ist an den Innenseiten des Maschinenständers montiert.


Zum Firmenprofil >>


Bericht in folgender Kategorie:
Abkantpressen

Special Blechexpo/Schweisstec

Messelogo_80x80.jpg Das praxisnahe Messe-Duo Blechexpo und Schweisstec findet im zweijährigen Rhythmus in der Landesmesse Stuttgart statt und befasst sich als weltweit einzige Veranstaltung mit den komplementären Technologien Blechbearbeitung und Fügetechnik. In unserem Special informieren wir Sie über die Messehighlights.
mehr lesen >>

Im Gespräch

/xtredimg/2018/Blechtechnik/Ausgabe236/15767/web/IMG_2650.jpgMehr als Stanzautomaten
ebu Umformtechnik ist ein international tätiges, mittelständisches Unternehmen auf allen Gebieten der Umformtechnik. Neben der Kernkompetenz im Schneid-, Stanz- und Umformanlagenbau bietet ebu darüber hinaus Gesamtlösungen inklusive Zuführtechnik und Automatisierung. Wir haben beim Geschäftsführer Jörg Berger genauer nachgefragt. Das Gespräch führte Ing. Norbert Novotny / x-technik
Interview lesen >>

Newsletter abonnieren