Fachverlag x-technik
search
 

Schließen

PDF


Arku unter den innovativsten Mittelständlern

: Arku


In ihrer Ausgabe vom 7. Dezember publizierte die Wirtschaftswoche die 50 innovativsten deutschen Mittelständler. Darunter auch die Firma Arku aus Baden-Baden(D). Der Maschinenbauer landete in der Veröffentlichung auf Platz 15.

/xtredimg/2019/Blechtechnik/Ausgabe262/17788/web/FlatMaster.jpg
Die Präzisionsrichtmaschine FlatMaster mit Roboter-Automatisierung und Qualitätskontrolle: für ihre Innovationskraft wurde ARKU nun in der Wirtschaftswoche ausgezeichnet.

Die Präzisionsrichtmaschine FlatMaster mit Roboter-Automatisierung und Qualitätskontrolle:...

In diesem Jahr wurde die Arku Maschinenbau GmbH 90 Jahre alt. Albert Reiss, Geschäftsführender Gesellschafter, kann auf ein erfolgreiches Geschäftsjahr und eine beeindruckende Unternehmensentwicklung blicken. Als einer der Marktführer im Bereich Richttechnik ist der Mittelständler aus Baden-Baden international für seine hochwertigen Richtmaschinen bekannt. Arku, mit Tochtergesellschaften in China und USA, ist auf Wachstumskurs.

In einer Studie der Wirtschaftswoche wurde diese Entwicklung nun mit einer Platzierung unter den 50 innovativsten Mittelständlern belohnt. Genauer gesagt mit Platz 15. In der Studie wurden 3500 mittelständische Unternehmen analysiert. Kriterien für die Bewertung waren unter anderem die Unternehmensentwicklung, realisierte Innovationen, Ausgaben für Forschung und Entwicklung sowie Befragungen aus dem Kunden- und Wettbewerbsumfeld. Bemerkenswert ist, dass Arku in der Studie der bestplatzierte Maschinenbauer ist.


Zum Firmenprofil >>


Bericht in folgender Kategorie:
Branche aktuell

Special EuroBLECH

105000.jpg Im Mittelpunkt der weltweit größten Fachmesse für diesen Industriezweig stehen wegweisende Technologien für die Zukunft der Blechbearbeitung. Gezeigt werden unter anderem hochentwickelte Fertigungsprozesse sowie intelligente Lösungen für eine energieeffiziente Produktion.
mehr lesen >>

Im Gespräch

/xtredimg/2018/Blechtechnik/Ausgabe241/17950/web/Frank_Possel-Dolken_Phoenix_Contact_klein.jpgStrategien zur digitalen Transformation
Phoenix Contact bietet mit richtungsweisender Verbindungs- und Automatisierungstechnik Lösungen für die Welt von morgen. Am hochmodernen Produktionsstandort in Blomberg in der Nähe von Bielefeld werden unter anderem I/O-Module auf Produktionsanlagen gefertigt, deren Prozesse sich nahezu beliebig an den jeweiligen Bedarf anpassen lassen. Wir sprachen mit Dr. Frank Possel-Dölken, Vice President Corporate Technology & Value Chain, über den Stand der Digitalisierung beim deutschen Marktführer. Das Gespräch führte Ing. Norbert Novotny, x-technik
Interview lesen >>

Newsletter abonnieren