Fachverlag x-technik
search
 

Schließen

PDF


Eine Partnerschaft, die Innovationen schafft

: Bystronic


Die strategische Partnerschaft mit IPG Photonics stärkt die Innovationskraft von Bystronic: Gemeinsam entwickeln die beiden Technologieführer die nächste Generation von Faserlasern. Darüber hinaus profitiert Bystronic von vorteilhaften Einkaufskonditionen und kann sich durch exklusive Serviceleistungen profilieren.

/xtredimg/2020/Blechtechnik/Ausgabe311/21367/web/Bystronic_Ruttimann_Christoph_Portrait_Press_25979.jpg
Christoph Rüttimann, Chief Technology Officer und Mitglied der Bystronic Gruppenleitung.

Christoph Rüttimann, Chief Technology Officer und Mitglied der Bystronic Gruppenleitung.

Bystronic zählt im Bereich Materialbearbeitung zu den wichtigsten Kunden von IPG. Aus der reinen Lieferanten-Kundenbeziehung wurde eine strategische Partnerschaft: 2018 haben die beiden Unternehmen mit einem „Collaboration Agreement" gemeinsame Entwicklungsprojekte angestoßen. „Das bietet uns die Möglichkeit, die Laserquellen unseren Bedürfnissen anzupassen und innovative Features für unsere Kunden zu entwickeln“, so Christoph Rüttimann, CTO von Bystronic. Eine solche Zusammenarbeit beinhaltet zum Beispiel, dass Bystronic-Techniker qualifiziert werden, um defekte Transportfasern an der Laserquelle zu ersetzen oder Lasermodule auszutauschen. „So können wir uns durch umfassende Dienstleistungen aus einer Hand profilieren. Unsere Kunden schätzen es, einen einzigen Ansprechpartner für all ihre Anliegen zu haben“, betont Rüttimann.

Seit zwei Jahren ist Bystronic bei Faserlaser-Schneidmaschinen mit einer Leistung von 12 kW am Markt und im kommenden Oktober wird mit 15 kW bereits die nächste Leistungsstufe lanciert. „Das ‘race for power’ wird weitergehen“, ist Rüttimann überzeugt. Bystronic mischt dabei ganz vorne mit – auch dank der Partnerschaft mit IPG.


Zum Firmenprofil >>


Bericht in folgenden Kategorien:
Branche aktuell, 2-D-Laserschneidmaschinen, Laserquellen

Special EuroBLECH

105000.jpg Im Mittelpunkt der weltweit größten Fachmesse für diesen Industriezweig stehen wegweisende Technologien für die Zukunft der Blechbearbeitung. Gezeigt werden unter anderem hochentwickelte Fertigungsprozesse sowie intelligente Lösungen für eine energieeffiziente Produktion.
mehr lesen >>

Im Gespräch

/xtredimg/2020/Blechtechnik/Ausgabe312/21414/web/DSC_3306.jpgDigitalisierung gemeinsam umsetzen
Der Verband Industry Business Network 4.0 e.V. wurde 2016 von innovativen, mittelständischen Unternehmen gegründet, die zum Thema Industrie 4.0 kooperieren. Gemeinsam erschließt der Verband das große Potential einer vernetzten Fertigung im Sinne der Anwender. Die Mittelstandsinitiative ist offen für alle Unternehmen, die ihren Kunden künftig noch effizienteres Produzieren und Fertigen ermöglichen wollen. Warum nur offene, herstellerübergreifende Lösungen die Mehrwerte der Digitalisierung bieten können, erfahren wir von Igor Mikulina, Vorstandsvorsitzender des IBN 4.0. Das Gespräch führte Ing. Norbert Novotny, x-technik
Interview lesen >>

Newsletter abonnieren