Fachverlag x-technik
search
 

Schließen

PDF


Gizelis - Moderne Blechbearbeitungstechnik aus Griechenland

: Boschert


Knapp 50 Jahre Kompetenz und Erfahrung im Bau von Abkant-und Gesenkbiegepressen sowie Blechscheren – Gizelis S. A., einziger griechischer Werkzeugmaschinen-Hersteller, ist mit mehr als 4.000 installierten, konventionellen und CNC-Maschinen weltweit präsent.

/xtredimg/2018/Blechtechnik/Ausgabe235/14728/web/17-11-29_BOSCHERT_Gizelis_Bild_4.jpg
Die neue Gizelis Electro Brake – CNC-Abkant-Gesenkbiegepresse 3100.

Die neue Gizelis Electro Brake – CNC-Abkant-Gesenkbiegepresse 3100.

Im Segment Blechbearbeitungsmaschinen hat sich in den vergangenen fünf Jahrzenten im Süden Europas eine breit gefächerte Hersteller-Szene für zerspanende und umformende Werkzeugmaschinen entwickelt. Diese fokussierte sich zunächst vor allen Dingen auf ihre Kundenkreise im Mittelmeerraum. Gerade dort gibt es zahlreiche mittelständische Handwerks-, Metallbau- und Zuliefer-Unternehmen, die sich u. a. mit der Fertigung von Edelstahl-Komponenten für den Bereich Schiffs- und Hotelausrüstungen befassen. Mittlerweile sind diese Blechbearbeitungsmaschinen-Hersteller auch überregional aktiv und bereichern mit ihren Produkten das Weltmarkt-Angebot. Die Leistungsfähigkeit und die Produktpalette überzeugten auch das deutsche Unternehmen Boschert. 2004 kam es zur weltweiten Vertriebs- und Service-Kooperation. Für Gizelis bedeutete dies den Einstieg in den Weltmarkt, weil die Produkte und Leistungen nun in mehr als 40 Ländern der Erde verkauft werden konnten. Der Erfolg blieb auch hier nicht aus, weshalb Gizelis im Jahr 2009 etwa 60 km nördlich von Athen eine neue Fabrik bezog.

Heute umfasst das Produktprogramm hydraulische CNC-Abkant- und Gesenkbiegepressen mit Biegelängen von 2.000 bis 7.000 mm mit Pressekräften von 80 bis 880 t sowie hydraulische CNC-Blechscheren mit Schnittlängen von 2.000 bis 6.000 mm für Blechdicken bis 20 mm. zuletzt haben sich die Ingenieure und Techniker von Gizelis intensiv mit der Entwicklung moderner, elektrisch betriebener Maschinen beschäftigt. Als Resultat stehen nun zwei weitere Maschinen-Baureihen zur Verfügung: die Gizelis Electro Brakeund die Gizelis Electro Cut.

Effizienter Einsatz

Das innovative Antriebskonzept der vollständig elektrisch betriebenen Blechscheren basiert auf der Verwendung von AC-Servomotoren
/xtredimg/2018/Blechtechnik/Ausgabe235/14728/web/17-11-29_BOSCHERT_Gizelis_Bild_2.jpg
Die neue Gizelis Electro Cut – CNC-Blechschere 3006.

Die neue Gizelis Electro Cut – CNC-Blechschere 3006.

und damit kombinierten Riementrieben. Die Kraft wird per Drehmomentwelle dorthin übertragen, wo sie im Schneidprozess tatsächlich benötigt wird. Dadurch lässt sich die Power des AC-Servomotors sehr effizient einsetzen und es kann mit deutlich höherer Schnittgeschwindigkeit bzw. mit kürzeren Schneidzyklen mit bis zu 30 Hüben pro Minute produktiver gearbeitet werden. Dabei sind, im Vergleich zu hydraulischen Scheren, bis zu 50 % Energieeinsparung möglich.

Weitere Features sind eine Blech-Hochhalte-Vorrichtung, die sowohl die Blech-Ablage nach hinten, als auch die Blech-Rückführung nach vorne in einen Behälter oder die Blech-Rückführung auf dem Maschinentisch erlaubt. Die bedarfsgerechte Kraftverteilung beim Schneiden kleiner und dünner Blechstreifen, die in dem Fall verdrehungsfrei zur Ausgabe kommen, ist laut Hersteller ideal. In Kombination der Elektromechanik und der Steuerung sowie der Software erfolgen, ausgehend von der Blechstärke und dem Material, die Ein- oder Verstellung des Schnittwinkels und des Schnittspalts vollautomatisch. Zur Bedienung und Programmierung steht ein 10.4 Zoll Farb-Touchscreen-Display zur Verfügung – ansonsten übernimmt die CNC-Steuerung die Aktivierung bzw. die Deaktivierung aller Funktionen gemäß der Programmierung. Aktuell gibt es die neuen, elektrisch betriebenen CNC-Blechscheren in drei Baugrößen mit Schneidleistungen bis 4 bzw. 6 mm in Stahl sowie mit Schneidlängen bis 3.100 mm.

Gizelis Electro Brake – Elektrische Abkant-/Gesenkbiegepressen

Die vollständig elektrisch betriebenen Abkant- und Gesenkbiegepressen zeichnen sich durch dasselbe Antriebskonzept wie bei den elektrischen Blechscheren aus. Jedoch weisen die neuen Abkant- und Gesenkbiegepressen eine sogenannte O-Frame-Schweißkonstruktion
/xtredimg/2018/Blechtechnik/Ausgabe235/14728/web/17-11-29_BOSCHERT_Gizelis_Bild_3.jpg
Graphische Übersicht über die Handhabungs-Möglichkeiten mit der neuen Hochhaltevorrichtung.

Graphische Übersicht über die Handhabungs-Möglichkeiten mit der neuen Hochhaltevorrichtung.

auf. Diese steht in robuster Ausführung für eine minimale Verformung oder Aufbiegung bei höchster Belastung, sowie für eine gleichbleibende Werkzeug-Positionierung, weil sich die Werkzeuge aufgrund nicht möglicher horizontaler Gestellverformung nicht bewegen. Außerdem sind bei der O-Frame-Konstruktion die beiden Seitenwände außerhalb des Arbeitsraums, sprich der eigentlichen Biegelänge, angeordnet. Dadurch ist die lichte Ständerweite immer auch gleich der maximalen Biegelänge. Dadurch ist es möglich, ein maximal langes Blech auf der ganzen Länge zu biegen, ohne dass es zur Kollision mit der Ausladung der Maschine kommt. Zudem lässt sich der Hinteranschlag ebenfalls auf der ganzen verfügbaren Biegelänge nutzen, wodurch noch genauere Biegearbeiten möglich werden.

Einen weiteren entscheidenden Vorteil stellt die per Drehmomentwelle verteilte Presskraft dar. Denn durch die Aufteilung der Presskraft auf mehrere im gleichen Abstand befindliche Druckpunkte ist eine Verformung der Biegewange grundsätzlich auszuschließen. Die elektrisch betriebenen Maschinen sind spürbar schneller als hydraulisch betriebene und sorgen für bis zu 35 % schnellere Biegezyklen. Im Fall eines Stromausfalls treten gefederte Sicherheitselemente in Aktion und verhindern das Absenken der Biegewange bzw. des Oberwerkzeugs. Mit einem Werkzeug-Einbauraum von 550 mm und einem Hub bis 400 mm ist eine hohe Flexibilität für universelle Biegearbeiten gegeben.

Programmiert
und gesteuert wird über ein 15 Zoll 2D-Graphik-Touch-Screen-Display, wobei die Steuerung bereits ab Werk diverse Software-Funktionalitäten wie Eingabe von DXF-Files, Handzeichnung, automatische Biegefolgen-Berechnung, Offline-Programmierung beinhaltet und auch für die Optionen BG-Soft (Software-Paket: siehe info-Box) und Winkelmesssystem vorbereitet ist. Die neue Baureihe Gizelis Electro Brake wird es in vier Leistungsgrößen geben, wovon zurzeit der Typ Electro Brake 3100 mit einer Biegelänge bis 3.100 mm und einer Presskraft bis 100 t lieferbar ist.







Die neue Gizelis Electro Brake – CNC-Abkant-Gesenkbiegepresse 3100.
Die neue Gizelis Electro Cut – CNC-Blechschere 3006.
Graphische Übersicht über die Handhabungs-Möglichkeiten mit der neuen Hochhaltevorrichtung.
Eine Übersicht zum Produktportfolio der Firma Gizelis. (Bilder: Boschert)
Graphische Darstellung über den Vorteil einer geschlossenen Gestellkonstruktion der Gizelis Electro Brake.


Zum Firmenprofil >>


Bericht in folgenden Kategorien:
Scheren, Abkantpressen, Gesenkbiegemaschinen

QR code

Special Blechexpo/Schweisstec

Messelogo_80x80.jpg Das praxisnahe Messe-Duo Blechexpo und Schweisstec findet im zweijährigen Rhythmus in der Landesmesse Stuttgart statt und befasst sich als weltweit einzige Veranstaltung mit den komplementären Technologien Blechbearbeitung und Fügetechnik. In unserem Special informieren wir Sie über die Messehighlights.
mehr lesen >>

Im Gespräch

/xtredimg/2017/Blechtechnik/Ausgabe208/14636/web/Digitale_Loesungen_fuer_die_Fertigung_1.jpgSmart Factory in der Blechfertigung
Auf der Blechexpo stellte Trumpf die Digitalisierung der Blechfertigung in den Mittelpunkt. Im Interview erläutert uns Heinz-Jürgen Prokop, der seit 1. Juli 2017 den Geschäftsbereich Werkzeugmaschinen bei Trumpf verantwortet, wie Unternehmen von digital vernetzten Fertigungslösungen profitieren können und die Blechbearbeitung der Zukunft aussehen kann.
Interview lesen >>

Newsletter abonnieren