Fachverlag x-technik
search
 

Schließen


Hesse + CO Hausmesse 2019

: HESSE+CO


Am 17. und 18. Oktober 2019 lädt Hesse + Co dazu ein, in entspannter Atmosphäre durch ihre Halle zu spazieren, sich das breite Angebot an neuen und gebrauchten Maschinen anzusehen und die für Sie interessanten Produkte ausgiebig zu testen und vorführen zu lassen. Selbstverständlich wird auch für Ihr leibliches Wohl bestens gesorgt sein. Auch in diesem Jahr stehen wieder einige Highlights zur Vorführung bereit.

/xtredimg/2019/Blechtechnik/Ausgabe269/19858/web/Hesse_Halle_Aussen_2017.jpg
Fiberlaser Hesse by Durma HD-FL 3015

Der Fiberlaser Hesse by Durma HD-FL 3015 (Bj. 2014) mit 2 kW Laserstäke. Geschwindigkeit und Präzision, vereint mit einem hohen Automatisierungsgrad. Für den Autofokus-Schneidkopf von PRECITEC sind Schnittleistungen bis zu 12 mm Baustahl eine Leichtigkeit. Ebenso sorgen die SIEMENS Linearmotoren für atemberaubende Achsengeschwindigkeiten und reduzieren somit in Kombination mit dem automatischen Wechseltischsystem drastisch die Fertigungsnebenzeiten.

Exzenterpresse MC-100

Die Premium-Exzenterpresse MC-100 aus dem Hause MA.TE mit einer Nennpresskraft von 100 ton und einem Eigengewicht von 10 ton ist eine qualitativ hochwertige Produktionsmaschine Made in Italy. Auf Grund der großen Masse wird eine hohe kinetische Energie zur Verfügung gestellt welche für das Erreichen der Nennleistung bereits weit über dem unteren Totpunkt sorgt. Die breite 8-fach Führung, das progressive Ölumlaufschmiersystem und auch das dynamische Bremssystem sind weitere Merkmale welche diese Presse hervorheben. Die Maschine ist mit vielen Features aus dem Premium-Segment ausgestattet wie automatische Stößelverstellung, halbautomatische Hubverstellung, stufenlose Hubzahl und hydraulische Überlastsicherung. Die Siemens SPS/HMI Kombi dient zur Automation, Überwachung und Visualisierung diverser Pressenzyklen.

Breitbandschleifmaschinen GECAM

Die Breitbandschleifmaschinen GECAM stehen in den unterschiedlichsten
/xtredimg/2019/Blechtechnik/Ausgabe269/19858/web/Halle_Schnitt_Schnitt.jpg
Varianten zur Verfügung und werden speziell auf das Anforderungsprofil des Kunden konfiguriert. Je nach Ausführung der Stationen sind die Prozesse Entgraten, Eckenrunden und Finishen sowohl im Trockenschliff als auch im Nassschliff sowie Ein- und Beidseitig möglich. Qualitativ hochwertige 3M Schleifbänder und Scotch Bürsten sorgen für möglichst hohe Standzeit. Es werden folgende 3 Modelle präsentiert: Die GT13 CS zum beidseitigen Eckenrunden in einem Arbeitsgang für Teile bis zu 1.300 mm Breite, die GE650 RX zum einseitigen Entgraten und Eckenrunden für Teile bis zu 650 mm Breite und die Easy T zum manuellen Eckenrunden, Schleifen und Polieren. Neben dem breiten Standardprogramm bietet GECAM auch Sondermaschinen, welche speziell nach Kundenbedürfnissen gefertigt werden.

Weitere Highlights sind die Hesse CNC AD-R 30175 Abkantpresse mit 4 Achsen, die IMET 350 SHI Bandsäge mit einer Schnittleistung von 305 mm 90° rund und 250 mm 90° vierkant, sowie eine BIEGEMASTER BMR 6.1,25 Langabkantmaschine, die 2008 gebaut und 2019 Generalüberholt wurde, mit 6.020 mm Biegelänge und digitaler Biegewinkeleinstellung BMS9.

Das Hesse-Team freut sich schon darauf, Ihnen beratend zur Seite zu stehen.

Hesse + Co wurde bereits im Jahr 1947 gegründet und produzierte bis in die frühen 1980er Jahre Blechbearbeitungsmaschinen. Heute ist das Traditionsunternehmen auf den Handel mit neuen und gebrauchten Blechbearbeitungs- und Werkzeugmaschinen spezialisiert. Auf insgesamt 3.000 m2 Ausstellungsfläche stehen mehr als 300 Maschinen zur
Vorführung bereit.





Zum Firmenprofil >>


Bericht in folgenden Kategorien:
Hausmessen, Hausmessen

Special EuroBLECH

105000.jpg Im Mittelpunkt der weltweit größten Fachmesse für diesen Industriezweig stehen wegweisende Technologien für die Zukunft der Blechbearbeitung. Gezeigt werden unter anderem hochentwickelte Fertigungsprozesse sowie intelligente Lösungen für eine energieeffiziente Produktion.
mehr lesen >>

Im Gespräch

/xtredimg/2018/Blechtechnik/Ausgabe241/17950/web/Frank_Possel-Dolken_Phoenix_Contact_klein.jpgStrategien zur digitalen Transformation
Phoenix Contact bietet mit richtungsweisender Verbindungs- und Automatisierungstechnik Lösungen für die Welt von morgen. Am hochmodernen Produktionsstandort in Blomberg in der Nähe von Bielefeld werden unter anderem I/O-Module auf Produktionsanlagen gefertigt, deren Prozesse sich nahezu beliebig an den jeweiligen Bedarf anpassen lassen. Wir sprachen mit Dr. Frank Possel-Dölken, Vice President Corporate Technology & Value Chain, über den Stand der Digitalisierung beim deutschen Marktführer. Das Gespräch führte Ing. Norbert Novotny, x-technik
Interview lesen >>

Newsletter abonnieren