Fachverlag x-technik
search
 

Schließen


Lärm-Indikator schützt vor zu viel Lärm

: 3M


Der menschliche Körper wird ab einem Lärmpegel von 80dB(A) nachteilig beeinflusst. Ab diesem Wert sollte ein Lärmschutz zur Verfügung stehen. Bei einer Lärmbelastung von über 85db(A) und einer Einwirkung von 40 Stunden pro Woche muss man mit bleibenden Hörschäden rechnen, wenn kein Gehörschutz getragen wird.

3M_produkt.jpg
Der neu entwickelte Lärm-Indikator von 3M – ca. 5 cm klein und ultraleicht – macht den Träger einfach und schnell auf potenzielle Gefahren in lärmbelasteten Umgebungen aufmerksam. Einfach auf die Kleidung geklippt, zeigt er durch blinkende LEDs an, ob der Lärmbereich unter oder über 85db liegt. Blinken die LEDs grün, befindet man sich in einem Bereich unter 85db, bei rot blinkenden LEDs bereits im Gefahrenbereich von über 85db, ab dem man unbedingt Gehörschutz verwenden soll.


Zum Firmenprofil >>


Bericht in folgenden Kategorien:
vienna-tec, vienna-tec, vienna-tec

Special EuroBLECH

105000.jpg Im Mittelpunkt der weltweit größten Fachmesse für diesen Industriezweig stehen wegweisende Technologien für die Zukunft der Blechbearbeitung. Gezeigt werden unter anderem hochentwickelte Fertigungsprozesse sowie intelligente Lösungen für eine energieeffiziente Produktion.
mehr lesen >>

Im Gespräch

/xtredimg/2018/Blechtechnik/Ausgabe241/17950/web/Frank_Possel-Dolken_Phoenix_Contact_klein.jpgStrategien zur digitalen Transformation
Phoenix Contact bietet mit richtungsweisender Verbindungs- und Automatisierungstechnik Lösungen für die Welt von morgen. Am hochmodernen Produktionsstandort in Blomberg in der Nähe von Bielefeld werden unter anderem I/O-Module auf Produktionsanlagen gefertigt, deren Prozesse sich nahezu beliebig an den jeweiligen Bedarf anpassen lassen. Wir sprachen mit Dr. Frank Possel-Dölken, Vice President Corporate Technology & Value Chain, über den Stand der Digitalisierung beim deutschen Marktführer. Das Gespräch führte Ing. Norbert Novotny, x-technik
Interview lesen >>

Newsletter abonnieren