Fachverlag x-technik
search
 

Schließen

PDF


Mehr als Stanzautomaten

: ebu


ebu Umformtechnik ist ein international tätiges, mittelständisches Unternehmen auf allen Gebieten der Umformtechnik. Neben der Kernkompetenz im Schneid-, Stanz- und Umformanlagenbau bietet ebu darüber hinaus Gesamtlösungen inklusive Zuführtechnik und Automatisierung. Wir haben beim Geschäftsführer Jörg Berger genauer nachgefragt. Das Gespräch führte Ing. Norbert Novotny / x-technik

/xtredimg/2018/Blechtechnik/Ausgabe236/15767/web/IMG_2650.jpg
Jörg Berger, Geschäftsführer der ebu Umformtechnik GmbH

Jörg Berger, Geschäftsführer der ebu Umformtechnik GmbH

Welche Anlagen- und Maschinenkonzepte bietet ebu Umformtechnik neben den Stanzautomaten noch?

Neben dem Hauptprodukt der Stanzautomaten bieten wir die komplette Bandzuführtechnik für die Coil-Verarbeitung, bestehend aus elektronischem Walzenvorschubgeräten, Richtmaschinen in verschiedensten Ausführung und Haspel in Einfach- und Doppelausführung. Das von ebu entwickelte Programm adaptiert ebu Stanzautomaten mit mehr als 95 %. Weiterhin sind C-Gestell-Pressen von 60 bis 4000 kN Nennkraft in unserem Programm enthalten. Hier unterscheiden wir zwischen automatisierten Lösungen und Einzelmaschinen für Handeinlegearbeiten. Die Robotertechnik sowie Transfer- und Einlegesysteme werden im übrigen von namhaften Zulieferern gekauft und in die ebu Gesamtanlage integriert.

Was bieten Sie Ihren Kunden im Bereich Digitalisierung bzw. Industrie 4.0?

ebu Umformtechnik bietet komplette Lösungen hinsichtlich Maschinen- und Betriebsdatenerfassung sowie Basisverknüpfungen zu kundenseitig bestehenden ERP-Systemen. Voll verknüpfte Lösungen für eine optimale Materiallogistik, Werkzeugwechseltechnologien, vorausschauende Produktionsbegleitung und Qualitätskontrolle sind Bausteine, die unsere komplexen Steuerungen adaptieren.

Wie wichtig ist für ebu der Markt Österreich? Wie stark sind Sie bereits am österreichischen Markt vertreten?

Österreich ist einer der wichtigsten Anrainerstaaten
für unsere Marktbearbeitung. Traditionell besteht eine sehr gute Zusammenarbeit zwischen Industriebetrieben in Österreich und uns als deutschen Maschinenbauer, der seit vielen Jahrzehnten die Region mit Maschinen und Anlagen beliefert. Wir sehen ein gewisses Wachstumspotential und sind bestrebt, unser Geschäft im österreichischen Markt deutlich auszubauen. Die Grundvoraussetzung für eine optimale Arbeit ist gegeben, da die Zielbereiche wie Automobilzulieferindustrie, Beschlag- und Befestigungstechnik, Hausgerätetechnik sowie Bau- und Nebengewerbe und andere Bereiche mehr zu unseren Zielgruppen gehören.

Wie organisieren Sie Ihren Vertrieb und Ihren Service in Österreich?

Neben der Bearbeitung unseres Marktes durch unser eigenes Personal greifen wir selbstverständlich auf fachkompetente Handelsvertretungen zurück. Hauptansprechpartner bei ebu Umformtechnik in Bayreuth ist unser Vertriebsleiter Sven Fiedler. In Österreich arbeiten wir mit der

Welebil GmbH zusammen. Gemeinsam ist es das Ziel, das Gebiet flächendeckend zu bearbeiten und Lösungen für alle Produktionsaufgaben, die sich uns stellen, zu finden. Der Service wird komplett vom Stammwerk in Bayreuth und mit Unterstützung von Partnerfirmen in Tschechien und Slowenien abgedeckt . Unser Ziel ist es, mittelfristig eine Servicestation mit fest angestelltem ebu Personal in Österreich aufzubauen.


Zum Firmenprofil >>



Special Blechexpo/Schweisstec

Messelogo_80x80.jpg Das praxisnahe Messe-Duo Blechexpo und Schweisstec findet im zweijährigen Rhythmus in der Landesmesse Stuttgart statt und befasst sich als weltweit einzige Veranstaltung mit den komplementären Technologien Blechbearbeitung und Fügetechnik. In unserem Special informieren wir Sie über die Messehighlights.
mehr lesen >>

Im Gespräch

/xtredimg/2018/Blechtechnik/Ausgabe238/15395/web/2018-08-20_16.15.24.jpgHerbstmesse der Innovationen
190 Schachermayer-Lieferanten werden auf 12.500 m2 bei der Schachermayer Herbstmesse BWF 2018 vom 10. bis 11. Oktober, in Linz, ihre neuesten Innovationen präsentieren. Dabei wird das Ausstellungsspektrum die Themenwelten Bauen, Wohnen und Fertigen umspannen. Bestens nach diesen Themen strukturiert, zeigt sich entsprechend auch das Messegelände, welches speziell für diesen Anlass in unmittelbarer Nähe der Firmenzentrale großzügig erweitert wird. Mit welchen Neuheiten die Besucher im Bereich Fertigen überrascht werden, erzählt Wolfgang Nigl, Leiter der Abteilung Metallbearbeitungsmaschinen bei Schachermayer. Das Gespräch führte Luzia Haunschmidt, x-technik
Interview lesen >>

Newsletter abonnieren