Fachverlag x-technik
search
 

Schließen

PDF


Messe Motek boomt!

: Schall Messen


Die Motek und Bondexpo dürfen sich dieses Jahr über ein volles Haus in der Landesmesse Stuttgart freuen – knapp 1.000 Aussteller werden sechs Hallen des Branchentreffs für die Produktions- und Montageautomatisierung beleben.

/xtredimg/2017/Automation/Ausgabe191/13687/web/motek_einlass_2017.jpg
Die Motek findet mehr und mehr auch das Interesse von Anbietern wie vor allem Anwendern aus spezialisierten oder erst recht auch bereichsübergreifenden Unternehmens-Disziplinen, wie z. B. die Blech-, Kunststoff- und Holzbearbeitung, die Prüf-/Testtechnik, die Verpackungs- und Kommissionier-Technik sowie auch die Intralogistik und das Distributionswesen. Mit den sich überschneidenden Prozessen und steigendem Digitalisierungs- und Automatisierungsgrad sowie dem Leistungsvermögen moderner, hoch flexibel und universell einsetzbarer Handhabungs- und Robotersysteme, ergeben sich für eben diese fast täglich neue Betätigungsfelder.

Die Motek wäre hinsichtlich Informations- und Kommunikationsangebot nicht vollständig, ohne die begleitenden Sonderschau- und Forums-Veranstaltungen wie z. B. die „Arena of Integration“ oder das Aussteller-Forum des privaten Messeveranstalters P.E. Schall GmbH & Co. KG. Weitere Begleitveranstaltungen sind in Planung, sodass sich auch zur 31. Motek und 11. Bondexpo ein runder „Business-Treff“ mit Theorie- und Praxis-Informationen in Hard- und Software abzeichnet. Zur Routenplanung der Fachbesucher wird es wieder die Spezial-Messeführer für „Montageanlagenbau und Roboter-Systemintegratoren“ sowie „Fügetechnik“ geben.


Zum Firmenprofil >>


Bericht in folgender Kategorie:
Fachmessen

Special EuroBLECH

105000.jpg Im Mittelpunkt der weltweit größten Fachmesse für diesen Industriezweig stehen wegweisende Technologien für die Zukunft der Blechbearbeitung. Gezeigt werden unter anderem hochentwickelte Fertigungsprozesse sowie intelligente Lösungen für eine energieeffiziente Produktion.
mehr lesen >>

Im Gespräch

/xtredimg/2018/Blechtechnik/Ausgabe241/17950/web/Frank_Possel-Dolken_Phoenix_Contact_klein.jpgStrategien zur digitalen Transformation
Phoenix Contact bietet mit richtungsweisender Verbindungs- und Automatisierungstechnik Lösungen für die Welt von morgen. Am hochmodernen Produktionsstandort in Blomberg in der Nähe von Bielefeld werden unter anderem I/O-Module auf Produktionsanlagen gefertigt, deren Prozesse sich nahezu beliebig an den jeweiligen Bedarf anpassen lassen. Wir sprachen mit Dr. Frank Possel-Dölken, Vice President Corporate Technology & Value Chain, über den Stand der Digitalisierung beim deutschen Marktführer. Das Gespräch führte Ing. Norbert Novotny, x-technik
Interview lesen >>

Newsletter abonnieren