Fachverlag x-technik
search
 

Schließen

PDF


Schneller schwenkbiegen mit der neuen TruBend Center 7030

: Trumpf


Die neue TruBend Center 7030 von Trumpf biegt Teile bis zu 30 Prozent schneller als ihr Vorgänger. Die Zyklen der Werkzeugwechsel fallen bis zu 70 Prozent kürzer aus. Zudem kann die Schwenkbiegemaschine erstmals optional mit einer Be- und Entladestation ausgestattet werden.

/xtredimg/2019/Blechtechnik/Ausgabe262/18169/web/TruBend-Center-7030.jpg
Die neue Generation der TruBend Center 7030 biegt Teile bis zu 30 Prozent schneller als ihr Vorgänger. Dafür sorgen unter anderem neue Antriebe.

Die neue Generation der TruBend Center 7030 biegt Teile bis zu 30 Prozent schneller...

Schwenkbiegemaschinen wie die TruBend Center 7030 eignen sich besonders für komplexe Teile mit Radiusbiegungen, kurzen Schenkeln oder für schmale Profile. Trumpf hat die Geschwindigkeit der TruBend Center 7030 weiter gesteigert. Die Entwickler haben den Antrieb der Maschine aufgeteilt. Anstelle eines zentralen Hydraulikzylinders befindet sich jetzt je ein Zylinder auf der linken und rechten Seite der Anlage. Das erhöht die Achsgeschwindigkeit und die Produktivität der Maschine steigt. Der neue Antrieb On-Demand Servodrive reduziert außerdem den Stromverbrauch. Sein Motor läuft nur dann, wenn die Maschine ihn benötigt.

Automatisiert be- und entladen

Der Bediener kann verschiedene Platinenstapel auf der rechten Seite der Maschine ablegen. Ein Sauggreifer startet den automatischen Beladevorgang, hebt ein Blech an und kontrolliert, dass er nicht versehentlich zwei Bleche aufnimmt. Auf einer mit Bürsten bestückten Bahn legt der Greifer die Platine ab, ein Zentrierbalken richtet sie korrekt aus. Im Anschluss befördert ein Beladeschlitten die Platine in den Bearbeitungsraum und transportiert im gleichen Zug ein gebogenes Teil aus ihm heraus zu einem Förderband. Während dieses Be- und Entladevorgangs produziert die TruBend Center 7030 weiter.

Reduzierte Rüstzeiten und sekundenschnelles Programmieren

Die Aufgabe, Biegewerkzeuge auszutauschen, übernimmt der ToolMaster, dessen Achsgeschwindigkeit nochmal erhöht wurde. Außerdem tauscht er jetzt mehrere kleine Werkzeuge gleichzeitig aus. All das reduziert
die Rüstzeiten der Maschine um bis zu 70 Prozent. Auch die neue TruBend Center 7030 verfügt über die Offline-Programmierung TecZone Fold. Dank ihr genügen oft schon wenige Klicks, um Bauteile zu programmieren. TecZone Fold erstellt innerhalb weniger Sekunden das Biegeprogramm und die 3D-Simulation der Teile, inklusive einer Kollisionsüberwachung.

Die neue Generation der TruBend Center 7030 biegt Teile bis zu 30 Prozent schneller als ihr Vorgänger. Dafür sorgen unter anderem neue Antriebe.
Automatisiert be- und entladen: Bei Bedarf lässt sich die neue TruBend Center 7030 mit einer automatisierten Be- und Entladestation ausstatten.


Zum Firmenprofil >>


Bericht in folgender Kategorie:
Schwenkbiegemaschinen

Special EuroBLECH

105000.jpg Im Mittelpunkt der weltweit größten Fachmesse für diesen Industriezweig stehen wegweisende Technologien für die Zukunft der Blechbearbeitung. Gezeigt werden unter anderem hochentwickelte Fertigungsprozesse sowie intelligente Lösungen für eine energieeffiziente Produktion.
mehr lesen >>

Im Gespräch

/xtredimg/2018/Blechtechnik/Ausgabe241/17950/web/Frank_Possel-Dolken_Phoenix_Contact_klein.jpgStrategien zur digitalen Transformation
Phoenix Contact bietet mit richtungsweisender Verbindungs- und Automatisierungstechnik Lösungen für die Welt von morgen. Am hochmodernen Produktionsstandort in Blomberg in der Nähe von Bielefeld werden unter anderem I/O-Module auf Produktionsanlagen gefertigt, deren Prozesse sich nahezu beliebig an den jeweiligen Bedarf anpassen lassen. Wir sprachen mit Dr. Frank Possel-Dölken, Vice President Corporate Technology & Value Chain, über den Stand der Digitalisierung beim deutschen Marktführer. Das Gespräch führte Ing. Norbert Novotny, x-technik
Interview lesen >>

Newsletter abonnieren