Fachverlag x-technik
search
 

Schließen

PDF


Schnelles und wirtschaftliches Rohrbiegen

: Schwarze-Robitec


Automobilzulieferer stehen weltweit vor der Herausforderung, schnell, kostengünstig und flexibel zu fertigen und zugleich die Individualisierungswünsche ihrer Kunden zu berücksichtigen. Um die Qualität seiner Produkte weiter zu steigern und gleichzeitig die Kosten zu reduzieren, hat der kanadische Zulieferer Deco Automotive drei ältere Biegelinien durch drei hochmoderne, vollautomatische CNC 100 E TB MR VA Rohrbiegeanlagen von Schwarze-Robitec ersetzt. Durch die integrierte Hochleistungssteuerung NxG profitiert das Unternehmen von einer erhöhten Stückzahl und optimierten Taktzeiten.

/xtredimg/2017/Blechtechnik/Ausgabe208/14257/web/1_-_Schwarze-Robitec_-_Automatische_Biegezelle.jpg
Die Biegezelle von Schwarze-Robitec gewährleistet vollautomatische Produktionsprozesse: von der Materialpufferung über die Schweißnahtprüfung bis hin zum Biegen.

Die Biegezelle von Schwarze-Robitec gewährleistet vollautomatische Produktionsprozesse:...

„Unsere Kunden stellen aufgrund von eigenen, konstanten Optimierungsprozessen hohe Anforderungen an ihre Vorprodukte und damit an uns als Zulieferer. Um ihnen Produkte in verschiedenen Ausführungen und großen Mengen bei gleichbleibend hoher Qualität zu liefern, investieren wir kontinuierlich in die Weiterentwicklung unserer Fertigungsprozesse“, berichtet Ray Metzner, Fertigungsingenieur bei Deco Automotive. Das Unternehmen mit Sitz im kanadischen Rexdale gehört zum global tätigen Magna-Konzern und fertigt verschiedenste Automobilkomponenten, darunter Fahrzeuggestelle und -strukturen sowie Motorenaufhängungen. Zu den Kunden des Automobilzulieferers zählen international bekannte Erstausrüster. Auf insgesamt vier Produktionslinien fertigt Deco pro Jahr über 1,75 Mio. Produkte.

Projektanforderungen

Aufgrund der kontinuierlich hohen Nachfrage und einer hohen jährlichen Produktionsleistung ist das kanadische Unternehmen auf zuverlässige und intelligente Rohrbiegemaschinen angewiesen, die in Bezug auf Automatisierungsgrad, Präzision, Schnelligkeit und Biegeverfahren sehr gute Ergebnisse liefern.

Vor ihrer Abnahme durch Automobilhersteller durchlaufen die Stahlrohre in der Produktion in Toronto außer dem vollautomatischen Kaltbiegeverfahren auch die Fertigungsschritte Hydroformen, Laserschneiden und Schweißen. Pro Jahr biegen die Maschinen bei Deco rund 12 Mio. Rohre. Dieses Volumen erreichte der Automobilzulieferer bisher mit insgesamt neun Biegemaschinen, verteilt auf vier Fertigungslinien. Sieben Maschinen stammen von Schwarze-Robitec, von denen drei Rohrbiegemaschinen bereits seit 20 Jahren im Einsatz waren.

Anlass
/xtredimg/2017/Blechtechnik/Ausgabe208/14257/web/3_-_Schwarze-Robitec_-_Automatischer_Ladearm.jpg
Der von Schwarze-Robitec konstruierte Schwenklader bestückt die Biegemaschine vollautomatisch mit Rohmaterial.

Der von Schwarze-Robitec konstruierte Schwenklader bestückt die Biegemaschine...

für den Austausch der alten Maschinen durch drei neue CNC 100 E TB MR VA von Schwarze-Robitec war für Deco, den Biege- und Handling-Prozess weiterhin zuverlässig und effizient sicherzustellen. „In 20 Jahren haben wir insgesamt 13 Rohrbiegemaschinen von Schwarze-Robitec gekauft und die sehr hohe Qualität und Langlebigkeit der Maschinen kennengelernt. Wir schätzen das hohe technische Know-how der Mitarbeiter und die umfassenden Serviceleistungen, wie etwa die Fernwartung, und entschieden uns Ende 2015 daher, die partnerschaftliche Zusammenarbeit fortzuführen“, erklärt Metzner.

Automatische Rohrbiegelinie

Nach einer umfassenden Beratungs- und Planungsphase in Kooperation mit Deco Automotive in Kanada fertigte Schwarze-Robitec drei auf die Anforderungen des Automobilzulieferers zugeschnittene Rohrbiegelinien. „Wir versprechen uns von den neuen Biegezellen eine deutlich verbesserte Produktion und ein schnelleres Erreichen unserer Produktionsziele“, erläutert Metzner. Von den drei CNC 100 E TB MR VA sind zwei Maschinen rechts- und eine linksbiegend. Darüber hinaus sind die mehrrilligen Biegemaschinen mit einem Rohrmagazin, einer Schweißnahtsucheinrichtung, einem automatischen Ladearm sowie einer Entnahmevorrichtung ausgestattet.

Die elektrisch betriebenen Anlagen bearbeiten 2,8 m lange Rund- und Ovalrohre mit einem Durchmesser von bis zu 76,2 mm und einer Wandstärke zwischen 1,2 und 3 mm. Der Ablauf ist vollautomatisiert: Die zu bearbeitenden Rohre werden aus dem Rohrmagazin vereinzelt entnommen und der integrierten Schweißnahtsucheinrichtung zugeführt. Diese richtet die Rohre entsprechend ihrer Schweißnahtlage korrekt
/xtredimg/2017/Blechtechnik/Ausgabe208/14257/web/2_-_Schwarze-Robitec_-_CNC_100_E_TB_MR_VA.jpg
Die elektrisch betriebenen Anlagen bearbeiten 2,8 m lange Rund- und Ovalrohre mit einem Durchmesser von bis zu 76,2 mm.

Die elektrisch betriebenen Anlagen bearbeiten 2,8 m lange Rund- und Ovalrohre...

aus. Im Anschluss an die Ausrichtung wird das Rohr an die Rohrbiegemaschine übergeben. Dabei kommt teilweise ein Dorn zum Einsatz, der das Rohr bei engen Radien von innen unterstützt. Ein vollautomatischer Entladearm entnimmt anschließend das fertig gebogene Rohr aus der Maschine und legt es auf ein Transportband. Von dort aus geht es für das Rohr weiter zum Hydroformen.

Ein weiteres Merkmal der Lösung sind die integrierten erhöhten, vertikalen Fahrwege. Durch sie kann die Rohrbiegemaschine bereits beladen werden, während parallel dazu an einer anderen Stelle ein fertig gebogenes Rohr entnommen wird.

Hochleistungssteuerung NxG

Im Vergleich zu der Rohrbiegelinie, die bislang bei Deco in Betrieb war, sind die neuen Maschinen mit der Hochleistungssteuerung NxG ausgestattet. Ein Vorteil der neuen Steuerung sind die erheblich reduzierten Nebenzeiten, da einzelne Schritte des Biegeprozesses synchron abgearbeitet werden. „Die NxG-Steuerung ermöglicht die Vorbereitung nachfolgender Arbeitsschritte zeitgleich zu der Ausführung eines aktuellen Vorgangs. Während beispielsweise ein Rohr dem Werkzeug zugeführt wird, schließen sich die Spannfunktionen nahezu vollständig“, erläutert Bert Zorn, Geschäftsführer der Schwarze-Robitec GmbH. „Hat das Rohr seine Sollposition erreicht, ist das Werkzeug direkt für den nächsten Biegeschritt bereit – im Ergebnis profitieren Anwender von erheblich verkürzten Taktzeiten
und schneller erreichten Produktionszielen.“

Darüber hinaus minimiert die Steuerung durch die integrierten Diagnose- und Wartungstools Stillstandzeiten. Durch die intuitive Bedienbarkeit trägt die Hochleistungssteuerung außerdem zu einer ergonomischen und effizienten Arbeitsweise bei. „Die Rohrbiegemaschinen von Schwarze-Robitec fertigen zuverlässig akkurate und hochwertige Produkte und sind dennoch für unsere Mitarbeiter einfach in der Handhabung“, berichtet Metzner.

Fazit: kurze Taktzeiten ohne Stillstand

Durch die neuen automatischen Biegezellen von Schwarze-Robitec konnte der Automobilzulieferer die Taktzeiten weiter optimieren und die Stückzahl bei komplexeren Formen und Materialien steigern. „Mit dem Umstieg auf die neuen Rohrbiegemaschinen und durch die Biegeprogramme der NxG-Steuerung haben wir unsere Durchlaufzeiten deutlich gesteigert“, berichtet Metzner. Dabei überzeugen das Unternehmen auch die Präzision und Wiederholgenauigkeit der Anlagen im Produktionsprozess. „Zusätzlich erhalten wir von Schwarze-Robitec eine kontinuierliche Betreuung durch die Techniker in Köln sowie die Mitarbeiter der US-Niederlassung – für uns ist das in doppelter Hinsicht ein Gewinn.“

Die Biegezelle von Schwarze-Robitec gewährleistet vollautomatische Produktionsprozesse: von der Materialpufferung über die Schweißnahtprüfung bis hin zum Biegen.
Der von Schwarze-Robitec konstruierte Schwenklader bestückt die Biegemaschine vollautomatisch mit Rohmaterial.
Die elektrisch betriebenen Anlagen bearbeiten 2,8 m lange Rund- und Ovalrohre mit einem Durchmesser von bis zu 76,2 mm.
Durch die Steuerung NxG profitiert Deco von einer erhöhten Stückzahl und optimierten Taktzeiten.


Zum Firmenprofil >>


Bericht in folgender Kategorie:
Rohr- und Profilbiegemaschinen

Special Blechexpo/Schweisstec

Messelogo_80x80.jpg Das praxisnahe Messe-Duo Blechexpo und Schweisstec findet im zweijährigen Rhythmus in der Landesmesse Stuttgart statt und befasst sich als weltweit einzige Veranstaltung mit den komplementären Technologien Blechbearbeitung und Fügetechnik. In unserem Special informieren wir Sie über die Messehighlights.
mehr lesen >>

Im Gespräch

/xtredimg/2018/Blechtechnik/Ausgabe238/15395/web/2018-08-20_16.15.24.jpgHerbstmesse der Innovationen
190 Schachermayer-Lieferanten werden auf 12.500 m2 bei der Schachermayer Herbstmesse BWF 2018 vom 10. bis 11. Oktober, in Linz, ihre neuesten Innovationen präsentieren. Dabei wird das Ausstellungsspektrum die Themenwelten Bauen, Wohnen und Fertigen umspannen. Bestens nach diesen Themen strukturiert, zeigt sich entsprechend auch das Messegelände, welches speziell für diesen Anlass in unmittelbarer Nähe der Firmenzentrale großzügig erweitert wird. Mit welchen Neuheiten die Besucher im Bereich Fertigen überrascht werden, erzählt Wolfgang Nigl, Leiter der Abteilung Metallbearbeitungsmaschinen bei Schachermayer. Das Gespräch führte Luzia Haunschmidt, x-technik
Interview lesen >>

Newsletter abonnieren