Fachverlag x-technik
search
 

Schließen

PDF


20-jähriges Jubiläum für Oftec

: Ebbinghaus


Genau vor 20 Jahren wurde der erste Warenträger bei Oftec in Hagenbach (D) beschichtet. Der heute zum Ebbinghaus Verbund gehörende Oberflächenspezialist entstand damals als Lohnbeschichter für Daimler in Wörth (D) und startete mit einem Auftrag zur KTL-Beschichtung von Lkw-Rahmenanbauteilen.

/xtredimg/2018/Blechtechnik/Ausgabe237/16056/web/Ebb1802.jpg
Moderne Oberflächenbeschichtung bei Oftec in Hagenbach.

Moderne Oberflächenbeschichtung bei Oftec in Hagenbach.

Die Oftec Oberflächentechnik GmbH & Co. KG ist neben der Beschichtung von Blech- und Stahlteilen auch spezialisiert auf die KTL-Beschichtung schwerer Guss- und Schmiedeteile. Über 400.000 kg Grundmaterial werden pro Tag in einer modernen Elektrotauchanlage beschichtet. Nach ergonomischen und physiologischen Erkenntnissen geplante Arbeitsinseln mit Fertigungshilfen wie Kranhebeanlagen und FTS (führerlose Transportfahrzeuge) unterstützen den Fertigungsprozess.

Beschichtungs-Know-how, ein Fertigungskonzept mit Just-in-time-Bearbeitung, Chargentrennung, Losverfolgung und Einzelplatzlagerung sorgen für präzise Auftragsabwicklung und die Beschichtung von Mittel- und Großserien mit gleichbleibender Güte. Seit Anfang 2017 ist auch eine Pulverbeschichtungsanlage im Betrieb. Hier können per KTL-Beschichtung vorbehandelte Bauteile aus Stahl, verzinktem Stahl und Aluminium mit unterschiedlichen Pulverlacken beschichtet werden.


Bericht in folgenden Kategorien:
Branche aktuell, Branche aktuell, Branche aktuell

Special EuroBLECH

105000.jpg Im Mittelpunkt der weltweit größten Fachmesse für diesen Industriezweig stehen wegweisende Technologien für die Zukunft der Blechbearbeitung. Gezeigt werden unter anderem hochentwickelte Fertigungsprozesse sowie intelligente Lösungen für eine energieeffiziente Produktion.
mehr lesen >>

Im Gespräch

/xtredimg/2018/Blechtechnik/Ausgabe241/17950/web/Frank_Possel-Dolken_Phoenix_Contact_klein.jpgStrategien zur digitalen Transformation
Phoenix Contact bietet mit richtungsweisender Verbindungs- und Automatisierungstechnik Lösungen für die Welt von morgen. Am hochmodernen Produktionsstandort in Blomberg in der Nähe von Bielefeld werden unter anderem I/O-Module auf Produktionsanlagen gefertigt, deren Prozesse sich nahezu beliebig an den jeweiligen Bedarf anpassen lassen. Wir sprachen mit Dr. Frank Possel-Dölken, Vice President Corporate Technology & Value Chain, über den Stand der Digitalisierung beim deutschen Marktführer. Das Gespräch führte Ing. Norbert Novotny, x-technik
Interview lesen >>

Newsletter abonnieren