Fachverlag x-technik
search
 

Schließen

PDF


Konzepte zur Materialflussoptimierung

: Remmert


Den kompletten Materialfluss in der Blechbearbeitung durchdenken, optimieren und in Automationskonzepte umsetzen – dafür ist Remmert bekannt. Unter dem Leitsatz „we make material flow“ präsentiert sich der Automations- und Lager-Systeme-Hersteller dieses Jahr auf der EuroBLECH. Neben bewährten Lösungen zeigt Remmert Konzepte zur Materialflussoptimierung und Produktivitätssteigerung.

/xtredimg/2018/Blechtechnik/Ausgabe239/16981/web/LaserFLEX.jpg
Optimierte Fertigungsprozesse sind das Thema der EuroBLECH 2018. Dazu passend präsentiert Remmert Konzepte zur Materialflussoptimierung.

Optimierte Fertigungsprozesse sind das Thema der EuroBLECH 2018. Dazu passend...

„Auf der diesjährigen EuroBLECH gehen wir einen Schritt weiter als bisher: Wir präsentieren den Fachbesuchern nicht nur das Bewährte, sondern zeigen auch neue Wege des Materialflusses zur Produktivitätssteigerung in der Blechbearbeitung auf“, erläutert Dr. Thomas Peitz, technischer Leiter bei Remmert. „Dabei stehen die Themen intelligenter Materialfluss, Prozessgeschwindigkeit, Qualität und Modularität – auch in der Software – für unsere Kunden ganz klar im Vordergrund.“



Aufgrund von Markt- und Kundenanforderungen hat der herstellerunabhängige Technologiepartner den Materialfluss konsequent durchdacht. „Der Besuch unseres Messestandes lohnt sich“, so Michael Göbel, strategischer Vertriebsleiter der Remmert GmbH, „denn wir bieten unseren Kunden in der Metallbearbeitung vom ersten Tag an rentable Lösungen, damit sie in Zukunft die Blechfertigung hocheffizient, modular, herstellerunabhängig und damit investitionssicher gestalten können.“

Halle 12, Stand D76


Zum Firmenprofil >>


Bericht in folgenden Kategorien:
Automatische Lagersysteme, EuroBLECH, EuroBLECH

Special EuroBLECH

105000.jpg Im Mittelpunkt der weltweit größten Fachmesse für diesen Industriezweig stehen wegweisende Technologien für die Zukunft der Blechbearbeitung. Gezeigt werden unter anderem hochentwickelte Fertigungsprozesse sowie intelligente Lösungen für eine energieeffiziente Produktion.
mehr lesen >>

Im Gespräch

/xtredimg/2018/Blechtechnik/Ausgabe241/17950/web/Frank_Possel-Dolken_Phoenix_Contact_klein.jpgStrategien zur digitalen Transformation
Phoenix Contact bietet mit richtungsweisender Verbindungs- und Automatisierungstechnik Lösungen für die Welt von morgen. Am hochmodernen Produktionsstandort in Blomberg in der Nähe von Bielefeld werden unter anderem I/O-Module auf Produktionsanlagen gefertigt, deren Prozesse sich nahezu beliebig an den jeweiligen Bedarf anpassen lassen. Wir sprachen mit Dr. Frank Possel-Dölken, Vice President Corporate Technology & Value Chain, über den Stand der Digitalisierung beim deutschen Marktführer. Das Gespräch führte Ing. Norbert Novotny, x-technik
Interview lesen >>

Newsletter abonnieren