Fachverlag x-technik
search
 

Schließen


Schwerpunkt auf Robotertechnik

: TBi


Die diesjährige Weltmesse Schweißen & Schneiden in Essen wird für TBi Industries eine wichtige Plattform sein, um zahlreiche innovative Produkte einem breiten Fachpublikum vorzustellen.

tbi_scecial.jpg
Das endlos drehbare TBi Infiniturn Brennersystem für Hollow Wrist Roboter wird ein Highlight der Messe sein.

Das endlos drehbare TBi Infiniturn Brennersystem für Hollow Wrist Roboter wird...

Auf einer Fläche von 280 Quadratmetern wird ein repräsentativer Querschnitt der TBi Produkte gezeigt und natürlich auch live vorgeführt werden. Zahlreiche spannende Neuheiten werden erstmalig auf dieser Messe der Öffentlichkeit präsentiert werden. Neben Ergänzungen und Weiterentwicklungen der vielfach bewährten Handschweißbrenner wird ein besonderer Schwerpunkt auf der Robotertechnik liegen.

Aktuelle Highlights sind das endlos drehbare TBi Infiniturn Brennersystem für Hollow Wrist Roboter, das Roboterbrennersystem TBi RoboMIG mit TCP Garantie, sowie die Reinigungsstation TBi JetStream für MIG/MAG und Tandem Roboterschweißbrenner. Besonders für Tandem-Schweißbrenner existierte bisher keine vergleichbare Lösung, so dass regelmäßig von Hand nachgereinigt werden musste.

Hollow Wrist Roboter

Beim neuartigen Infiniturn Schweißbrennersystem wird das Brennerschlauchpaket vollständig im Roboterarm geführt. Somit ist es möglich, sehr kurze Schlauchpakete zu verwenden, die zudem optimal geschützt sind. Weiters erlaubt es das endlose Rotieren des Brenners um die 6. Roboterachse, auch bei wassergekühlter Ausführung.

Zum Firmenprofil >>



Special EuroBLECH

105000.jpg Im Mittelpunkt der weltweit größten Fachmesse für diesen Industriezweig stehen wegweisende Technologien für die Zukunft der Blechbearbeitung. Gezeigt werden unter anderem hochentwickelte Fertigungsprozesse sowie intelligente Lösungen für eine energieeffiziente Produktion.
mehr lesen >>

Im Gespräch

/xtredimg/2018/Blechtechnik/Ausgabe241/17950/web/Frank_Possel-Dolken_Phoenix_Contact_klein.jpgStrategien zur digitalen Transformation
Phoenix Contact bietet mit richtungsweisender Verbindungs- und Automatisierungstechnik Lösungen für die Welt von morgen. Am hochmodernen Produktionsstandort in Blomberg in der Nähe von Bielefeld werden unter anderem I/O-Module auf Produktionsanlagen gefertigt, deren Prozesse sich nahezu beliebig an den jeweiligen Bedarf anpassen lassen. Wir sprachen mit Dr. Frank Possel-Dölken, Vice President Corporate Technology & Value Chain, über den Stand der Digitalisierung beim deutschen Marktführer. Das Gespräch führte Ing. Norbert Novotny, x-technik
Interview lesen >>

Newsletter abonnieren