Fachverlag x-technik
search
 

Schließen

PDF


Technische Leckerbissen aus dem Schwarzwald

: Boschert


Auf der EuroBLECH zeigt Boschert seine Kompetenz in der Stanz-, Schneide- und Presstechnik. Der Spezialist für Blechbearbeitungsmaschinen bietet eine Vielzahl innovativer Lösungen, die den Messeauftritt zu einem spannenden Erlebnis für das Fachpublikum machen.

/xtredimg/2018/Blechtechnik/Ausgabe239/16517/web/18-07-31_Boschert_PI_EuroBlech_Vorb_01b.jpg
Die bewährte ErgoCut wurde um eine Bohr und Gewindeschneideinheit erweitert.

Die bewährte ErgoCut wurde um eine Bohr und Gewindeschneideinheit erweitert.

Mit einer echten Neuerung wartet Boschert für seine ErgoCut Plasmamaschine auf – ihr spendierten die Ingenieure eine Bohr- und Gewindeschneideinheit. Sie besitzt ein Schnellwechselfutter und erlaubt Bohrdurchmesser bis 20 mm und Gewindedurchmesser von M3 bis M16. Die Einheit kann bei Blechdicken bis 35 mm eingesetzt werden. Ein pneumatischer Niederhalter fixiert das Werkstück während des Gewindeschneidens und verhindert, dass es sich auf dem Maschinentisch dreht.

Einen weiteren Schwerpunkt legen die Südbadener auf ihre Laserprodukte. Mit dem FiberLaser und dem CombiLaser hat Boschert zwei clevere Lösungen zum rationellen Laserschneiden im Portfolio. Sie wurden speziell für Dienstleister in Sachen Blechteile sowie kleine und mittlere Unternehmen entwickelt, die sich auf flexible Auftrags- und Reparaturfertigung spezialisiert haben. Beide Maschinen sind mit Faserlasern des langjährigen Plasma- und Lasertechnik-Partners Kjellberg ausgerüstet.

Zwei clevere Lösungen

Die Stand-alone-Maschine FiberLaser ist in Tischausführung mit feststehender X- und fliegender Y-Achse konzipiert. Das zu bearbeitende Rohblech oder Blechteil wird demnach nur in X-Richtung bewegt, während der Faserlaser-Schneidkopf in der Y-Achse verfährt. Da hier kein Wechseltisch vorhanden ist, zeichnen sich die Boschert FiberLaser durch eine kompakte Bauweise sowie durch eine gute Zugänglichkeit zum Beladen aus. Darüber hinaus bietet die Tischversion den Vorteil, dass sich Kleinteile nicht aufstellen können. Während der Abarbeitung des Auftrags werden sie über eine integrierte Entsorgungs-Klappe direkt ausgeleitet und über ein internes Förderband bis zum
/xtredimg/2018/Blechtechnik/Ausgabe239/16517/web/18-07-31_Boschert_PI_EuroBlech_Vorb_03.jpg
CombiLaser Multipunch: Die Kombination aus Stanzen und Faserlaser-Schneiden erlaubt die effiziente Bearbeitung von Blechteilen aller Art.

CombiLaser Multipunch: Die Kombination aus Stanzen und Faserlaser-Schneiden...

Bediener transportiert.

Der CombiLaser basiert auf der bestehenden Stanzmaschinen-Serie CombiCut, die zur effizienten Dünnblechbearbeitung mit einem Faserlaser erweitert wird. Diese Kombination erlaubt die effiziente Bearbeitung von Blechteilen aller Art. Auf der EuroBlech wird die Variante „Multipunch“ zu sehen sein, deren Stanzeinheit bis zu 64 unterschiedliche Werkzeuge nach CNC-Programm automatisch einsetzen kann.

Kupfer-Bearbeitungszentrum und weitere Highlights

Die mechanische Bearbeitung von Kupfer und ähnlichen Materialien erfordert bei Schneid-, Stanz- sowie Umform-Werkzeugen ein spezielles Know-how. Aufbauend auf seinem reichen Erfahrungsschatz und gemäß den Wünschen seiner Kunden entwickelte Boschert das Kupfer-Bearbeitungszentrum CU-FLEX. Dieses ist mit drei Einzelstationen für Scheren, Biegen und Stanzen ausgerüstet. Somit können Kupferteile in nur einem Arbeitsprozess komplett gefertigt werden. Die Bauteile weisen nach der Bearbeitung absolut saubere Schnitte auf. Weitere Merkmale sind hohe Standzeiten der Werkzeuge und eine hohe Wiederholgenauigkeit.

Ebenfalls am Stand vertreten sind zwei Abkantpressen und die elektrisch betriebenen Blechscheren von Gizelis. Zusätzlich präsentiert Boschert seine Ausklinkmaschinen LB 13 QUICK und MINI S, die Stanzmaschinen EL 500 und 750 Compact, die Kupferbearbeitungsmaschine CuProfi, die Quick Bend 28/1000 Abkantpresse und die Easy Sharp Stanzwerkzeug-Schleifmaschine.
Gemeinsam stellen Boschert und Gizelis an einem Demo-Platz das Softwarepaket „BG-Soft“ vor. Mit diesem Programm können die CAD-Daten für die Schneid- und Biegemaschinen der beiden Technologien mit einer einzigen Software verarbeitet werden.

Halle 11, Stand A26

Die bewährte ErgoCut wurde um eine Bohr und Gewindeschneideinheit erweitert.
CombiLaser Multipunch: Die Kombination aus Stanzen und Faserlaser-Schneiden erlaubt die effiziente Bearbeitung von Blechteilen aller Art.
Die CU-Flex ist mit drei Einzelstationen für Scheren, Biegen und Stanzen ausgerüstet. Damit können Kupferteile in nur einem Arbeitsprozess komplett gefertigt werden.
Der kompakte FiberLaser ist als Stand-alone-Lösung konzipiert und lässt sich flexibel einsetzen.
Gizelis vollständig elektrisch betriebene CNC-gesteuerte Blechscheren sind laut Hersteller derzeit einmalig auf dem Markt.


Zum Firmenprofil >>



Special Blechexpo/Schweisstec

Messelogo_80x80.jpg Das praxisnahe Messe-Duo Blechexpo und Schweisstec findet im zweijährigen Rhythmus in der Landesmesse Stuttgart statt und befasst sich als weltweit einzige Veranstaltung mit den komplementären Technologien Blechbearbeitung und Fügetechnik. In unserem Special informieren wir Sie über die Messehighlights.
mehr lesen >>

Im Gespräch

/xtredimg/2018/Blechtechnik/Ausgabe238/15395/web/2018-08-20_16.15.24.jpgHerbstmesse der Innovationen
190 Schachermayer-Lieferanten werden auf 12.500 m2 bei der Schachermayer Herbstmesse BWF 2018 vom 10. bis 11. Oktober, in Linz, ihre neuesten Innovationen präsentieren. Dabei wird das Ausstellungsspektrum die Themenwelten Bauen, Wohnen und Fertigen umspannen. Bestens nach diesen Themen strukturiert, zeigt sich entsprechend auch das Messegelände, welches speziell für diesen Anlass in unmittelbarer Nähe der Firmenzentrale großzügig erweitert wird. Mit welchen Neuheiten die Besucher im Bereich Fertigen überrascht werden, erzählt Wolfgang Nigl, Leiter der Abteilung Metallbearbeitungsmaschinen bei Schachermayer. Das Gespräch führte Luzia Haunschmidt, x-technik
Interview lesen >>

Newsletter abonnieren