Fachverlag x-technik
search
 

Schließen

PDF


Traditionsunternehmen mit Zukunft

: Kasto


Runder Geburtstag für die KASTO Maschinenbau GmbH & Co. KG: Das Unternehmen mit Sitz im badischen Achern-Gamshurts (D) feiert in diesem Jahr sein 170-jähriges Bestehen. Aus diesem Anlass lädt KASTO Kunden aus aller Welt zu einer Jubiläumsfeier in seine Firmenzentrale ein.

/xtredimg/2014/Blechtechnik/Ausgabe100/3924/web/140305_Kasto_PI_Jubilaum_Bild.jpg
v.l.n.r: Jonathan Riegel, Stephanie Riegel, Armin Stolzer, Ruth Stolzer, Sönke Krebber, Nicole Krebber (Foto: KASTO Maschinenbau GmbH & Co. KG)

v.l.n.r: Jonathan Riegel, Stephanie Riegel, Armin Stolzer, Ruth Stolzer, Sönke...

1844 gründete Karl Stolzer das Unternehmen als Zimmerei im baden-württembergischen Achern. Die ersten Jahre waren geprägt von Pioniergeist und neuen Ideen für zahlreiche Branchen: Die Firma stellte unter anderem Wasserräder, Webstühle, Papier- und Müllereimaschinen her. Mit der Erfindung der Metallbügelsägemaschine im Jahr 1947 machte KASTO den entscheidenden Schritt hin zum modernen Werkzeugmaschinen-Hersteller. Mit circa 140.000 verkauften Sägemaschinen und über 1.700 installierten Lagersystemen hat sich das Traditionsunternehmen eine weltweite Führungsposition erarbeitet.

Seit 170 Jahren ist KASTO in Familienbesitz. „Wir sind sehr traditionsbewusst und stolz auf unsere langjährige Erfahrung“, erklärt Geschäftsführer Armin Stolzer, der das Unternehmen bereits in fünfter Generation leitet. „Gleichzeitig haben wir den Blick aber auch in Richtung Zukunft gerichtet.“ Mit mehr als 140 Patenten ist KASTO einer der größten Innovationstreiber der Branche.

Auf dem Programm stehen unter anderem Vorträge, Werksführungen, Maschinenpräsentationen sowie ein festliches Abendprogramm. Zudem wird KASTO im Rahmen der Feierlichkeiten eine Weltneuheit in der Sägetechnik exklusiv vorstellen. „Damit möchten wir gemeinsam mit unseren Gästen eine noch erfolgreichere Zukunft einläuten“, freut sich Stolzer.


Zum Firmenprofil >>


Bericht in folgender Kategorie:
Hausmessen

Special EuroBLECH

105000.jpg Im Mittelpunkt der weltweit größten Fachmesse für diesen Industriezweig stehen wegweisende Technologien für die Zukunft der Blechbearbeitung. Gezeigt werden unter anderem hochentwickelte Fertigungsprozesse sowie intelligente Lösungen für eine energieeffiziente Produktion.
mehr lesen >>

Im Gespräch

/xtredimg/2018/Blechtechnik/Ausgabe241/17950/web/Frank_Possel-Dolken_Phoenix_Contact_klein.jpgStrategien zur digitalen Transformation
Phoenix Contact bietet mit richtungsweisender Verbindungs- und Automatisierungstechnik Lösungen für die Welt von morgen. Am hochmodernen Produktionsstandort in Blomberg in der Nähe von Bielefeld werden unter anderem I/O-Module auf Produktionsanlagen gefertigt, deren Prozesse sich nahezu beliebig an den jeweiligen Bedarf anpassen lassen. Wir sprachen mit Dr. Frank Possel-Dölken, Vice President Corporate Technology & Value Chain, über den Stand der Digitalisierung beim deutschen Marktführer. Das Gespräch führte Ing. Norbert Novotny, x-technik
Interview lesen >>

Newsletter abonnieren